FANDOM


MicrosoftStudiosLogo

Microsoft Studios, bis Juni 2011 noch unter Microsoft Game Studios bekannt, ist ein Publisherdienst und Entwicklerstudio der Microsoft Corporation. Gegründet wurde das Label etwa ein Jahr, im Juli 2002, nachdem Microsoft den Heimkonsolen-Markt mit der eigenen Spielekonsole, der Xbox, betrat. Bekannt wurde Microsoft Studios unter anderem durch namhafte Franchises wie Halo, Forza Motorsport, Mechwarrior sowie auch Fable.

Geschichte Bearbeiten

Im Juli 2002 wurde, damals noch unter den Namen, Microsoft Game Studios für interne Produkte sowie auch Drittanbieter Software für die Microsoft-eigene Xbox Spielekonsole gegründet. Neben dem originalen Entwicklerteam gründete und kaufte Microsoft aber auch eine Vielzahl an Studios ein, wie unter anderem Bungie, Carbonated Games, Ensemble, FASA Interactive sowie am 06. April 2006 auch das Fable Entwicklerstudio Lionhead Studios.

Microsoft Game Studios ernannte im April 2009, den Entwickler und ehemaligen Geschäftsführer von Lionhead Studios, Peter Molyneux zum Creative Director (Künstlerischen Leiter) der europäischen Abzweigung des Microsoft-eigenen Studios[1], diese Ernennung erfolgte vermutlich aufgrund des Erfolgs der Fable Serie. Am 7. März 2012 verabschiedete sich Molyneux allerdings von Lionhead sowie Microsoft und folgt Tim Rance, ehemaliger CTO von Lionhead, in das neu-gegründete Entwicklerstudio 22 Cans.

Auf der E3 Konvention im Juni 2011 gab Microsoft bekannt Microsoft Game Studios in Microsoft Studios umzuändern.

Hauseigene Studios Bearbeiten

343 Industries
Bekannt für Halo: Combat Evolved Anniversary und Halo 4 .
Big Park
Bekannt für Joy Ride und Kinect Sports Season Two.
Black Tusk Studios
Bekannt für Gears of War.
Lionhead Studios
Bekannt für Black & White und die Fable-Saga.
Rare
Bekannt für GoldenEye 007, Perfect Dark und Kinect Sports.
Turn 10 Studios
Bekannt für sämtliche Forza Motorsport Spiele.
Wingnut Interactive
2006 in Kooperation mit Microsoft Game Studios und Peter Jackson gegründet.
Xbox Live Productions
Bekannt für Fable II Pub Games und South Park Let's Go Tower Defense Play.
Twisted Pixel Games
Bekannt für The Maw, Splosion Man und Comic Jumper.
Mojang
Bekannt für Minecraft, Scrolls und Cobalt.

Ehemalige Studios Bearbeiten

Bungie
Wurde am 03. Oktober 2007 ein unabhängiges Studio[2].
Carbonated Games
Wurde offiziell am 27. März 2008 aufgelöst[3] und war für Spiele wie Hexic, UNO und Aegis Wings bekannt.
Digital Anvil
Wurde offiziell am 31. Januar 2006 aufgelöst[4].
Indie Built
Wurde im Oktober 2004 von dem Entwicklerstudio Take-Two aufgekauft und im April 2006 aufgelöst[5].
Fasa Interactive (FASA Studio)
Wurde offiziell am 13. September 2007 geschlossen[6].
Ensemble (Ensemble Studios)
Wurde offiziell am 29. Januar 2009 von Microsoft, nach der Fertigstellung von Halo Wars, geschlossen[7].
Hired Gund
Wurde nach der Fertigstellung von Halo 2 für den PC, von Microsoft, aufgelöst.
ACES Game Studios
Wurde im Januar 2009 von Microsoft geschlossen[8].

Logos Bearbeiten

Trivia Bearbeiten

  • In der Quest Die Archäologin in Fable II steht in einer der Beschreibungen der alten Schriftrolle, zumindest in der englischen Fassungen, folgender Text „a drawing of a mouse riding a lion, using a whip to make it go faster.“, auf deutsch in etwa „eine Zeichnung einer Maus die einen Löwen reitet, eine Peitsche nutzend damit es schneller geht.“. Dies könnte auf Microsofts Neigung hinweisen, diese überstürzen nämlich ihre eigenen Spielentwickler gerne, ähnlich wie bei Lionhead Studios während der Produktion der Fable Spiele.

Ähnliche Beiträge Bearbeiten

Weiterführende Links Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Laut diesem Artikel auf 1up.com
  2. Laut diesem Beitrag auf dem online Spielemagazin gamona.de.
  3. Laut diesem Beitrag auf GiantBomb.com.
  4. Laut dieser Unternehmensseite auf MobyGames.com.
  5. Laut diesem Beitrag auf dem online Spielemagazin IGN.com
  6. Laut dieser Unternehmensseite auf MobyGames.com.
  7. Laut diesem Beitrag auf dem online Magazin "The Escapist".
  8. Laut dieser Unternehmensseite auf MobyGames.com.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.