FANDOM


Händler-Eskorte
Spiel Fable I und Fable: TLC
Typ Goldquest
Start Darkwood-Eingang
Ende Grabhügelfelder
Großtaten 3
Gold 2.000
Bekanntheit 500
Trophäen Händlerfeder
Belohnungen dauerhafter Zugang zum Darkwood-Bordell (nur TLC/A)
Besonderheiten mittels des Speichern-Cheates kann man in dieser Quest zwei Silberschlüssel farmen
freigeschaltete
Miniquests
Der Bordell-Besitzer (nur TLC/A)

Schützt die Obstfarm
Greift die Obstfarm an
Mazes neue Information

Händler-Eskorte ist die siebente Goldquest in Fable I und Fable - The Lost Chapters bzw. Fable Anniversary.

Moralisches Dilemma
Moralisches Dilemma! Diese Quest beinhaltet eine Entscheidung mit tugendhafter oder böser Lösung.

Beschreibung im SpielBearbeiten

Questüb​ersicht
Eskortiert die Händler im Darkwood sicher zum Grabhügelfeld.

Aktuelle Ziele (nacheinander)
Ghi.

Einleitung Bearbeiten

Die Heldengilde hat einen Hilferuf erhalten: Eine Gruppe von Händlern muss auf dem Weg zu den Grabhügelfeldern den dunklen Darkwood durchqueren und bittet um heldenhaften Begleitschutz, denn der Darkwood steckt voller Gefahren. Seid Ihr bereit, den Männern zu helfen?

Lösung der Quest Bearbeiten

Darkwood1
Kämpft Euch durch den Greatwood, bis Ihr das Greatwood-Cullis-Tor erreicht. Von dort aus gehen zwei Wege ab, der eine führt zum Landhaus Rose, der andere zu den Greatwood-Höhlen. Nehmt letztere Abzweigung und Ihr betretet ein neues Areal. Durchquert es zügig und verlasst das Gebiet in Richtung Darkwood-Eingang. Kaum angekommen, startet eine kleine Videosequenz, in der zwei verschreckte Händler auf Euch zu gerannt kommen. Sie bitten Euch inständig, sie durch diese gottverlassene Gegend zu eskortieren.

Darkwood-Eingang Bearbeiten

Darkwood2
Ihr seid erst wenige Schritte mit Eurem verängstigten Anhang gegangen, da trefft Ihr auf einen dritten Händler - dieser sieht ganz schön lädiert aus, was wenig verwundert, denn er wurde von etwas angefallen und gebissen. Er bittet Euch, sich Eurem Trupp anschließen zu dürfen - gegen gute Bezahlung natürlich. Hier steht Ihr jetzt vor einer Wahl: Nehmt Ihr den Händler mit Gut oder lasst Ihr ihn zurück Böse ? Weist Ihr ihn ab, erhaltet Ihr automatisch 40 böse Grundhaltungspunkte. Die beiden Händler sind bei der Entscheidung keine große Hilfe: Während der eine sehr misstrauisch und überaus ängstlich ist, erinnert der andere an den Händler-Eid und ist dafür, dem Mann zu helfen.

Darkwood-SümpfeBearbeiten

Darkwood3
Mit den zwei (oder drei) Händlern im Schlepptau betretet Ihr nun das nächste Areal, die Darkwood-Sümpfe. Augenblicklich startet eine Videosequenz in der Ihr beobachten könnt, wie eine seltsame Kreatur sich an einem toten Räuber gütlich tut. Bei dem Monster handelt es sich um einen Balverin, der Euch nach Beendigung der Zwischensequenz angreift. Achtet darauf, dass seine Attacken nicht die Händler treffen und macht dem Balverin den Garaus. Gerne springt das Biest in die Luft, nur um dann hinter Euch wieder aufzutauchen und anzugreifen. Seine gewaltigen Schläge sitzen und er ist schnell, doch mit ein paar gezielten Attacken sollte auch diese Kreatur bald Geschichte sein. Ist der Balverin besiegt, lauert einige Schritte später schon die nächste Gefahr auf Euch - diesmal in einer ganz ungewöhnlichen Form: Sumpfpilze. Vorsicht, kommt ihnen nicht zu nahe, denn sonst verschleudern sie ihre giftigen Sporen und verletzen Euch und die Händler. Schießt sie aus sicherer Entfernung mit einem aufgeladenen Pfeilschuss ab oder lasst sie als Magier mittels Blitzen oder Feuerbällen zerplatzen. Dann sollte das Gebiet frei sein, sodass Ihr gefahrlos hindurchlaufen könnt.

Darkwood-SeeBearbeiten

Das nächste Areal, der Darkwood-See, hat ganz andere Überraschungen für Euch parat. Kaum habt Ihr es betreten, wird Eure Gruppe von Räubern attackiert. Erschlagt sie und achtet wieder darauf, dass die Händler nicht in Mitleidenschaft gezogen werden. Heilt sie notfalls mit dem Zauber Leben heilen. Wenn Ihr dem kurvigen Pfad folgt, werden Euch immer wieder Räuber aus dem Hinterhalt attackieren - und Hinterhalt bedeutet auch hier durchaus wirklich mal von hinten! Behaltet die Händler dabei im Auge, denn die Räuber werden sich immer zuerst auf sie stürzen. Nach drei Angriffswellen sind aber auch die Räuber verjagt und Ihr könnt das Gebiet verlassen, indem Ihr dem Goldquest-Symbol am Kartenrand folgt.

Darkwood-LagerBearbeiten

Im Darkwood-Lager könnt Ihr Eurer Wandergruppe eine Verschnaufpause gönnen. Sollten Eure Begleiter auf dem Weg bis dahin verletzt worden sein und solltet Ihr keinen Heilzauber besitzen, so wird hier ihre Energie wieder aufgefrischt. Bei den drei im Lager ansässigen Händlern könnt Ihr Waffen, Kleidung und Gemischtwaren wie Tränke oder Nahrung erstehen. Eine gute Gelegenheit, um die Ausrüstung zu verbessern und verbrauchte Gegenstände nachzukaufen. Spielmeister Rewster lädt Euch zu einer Runde Blackjack ein, falls Ihr es für einige Minuten etwas weniger Nerven aufreibend haben wollt. Seid sowohl Ihr als auch Eure Begleiter wieder erfrischt, so könnt Ihr Euch auf die Weiterreise machen. Anzumerken ist hierbei, dass Ihr Eure Begleiter mit der "Warten"-Funktion auch im Darkwood-Lager zurücklassen könnt, um die folgenden Gebiete schon mal vorsorglich von Gegnern zu bereinigen. Dies empfiehlt sich insbesondere, wenn man noch recht unerfahren im Spiel ist.

Altes Cullis-TorBearbeiten

Schon beim Betreten des Areals Altes Cullis-Tor könnt Ihr auf der Karte erkennen, dass mehrere Gegnergruppen das Gebiet unsicher machen. Folgt also zunächst dem Pfad und steigt die Treppe zum Cullis-Tor hinab, welches sich bei eurer Ankunft jedoch nicht aktivieren wird (siehe dazu Rückkehr zur Hook-Küste). Dafür stürmen jedoch einige Räuber auf Euch zu und diesmal ist sogar ein General unter ihnen. Bekämpft sie, damit sie den Händlern, falls Ihr sie nicht im Darkwood-Lager gelassen habt, nicht schaden können. Lauft über die erste Brücke und weitere Räuber werden auf Euch warten. Hinter der zweiten Brücke sind schon ein paar Hobbs auf der Lauer. Besiegt auch die und der Weg ist frei.

Darkwood-WehrBearbeiten

Darkwood4
Im Darkwood-Wehr scheinen zunächst keine Gefahren zu lauern. Überquert mit den Händlern im Schlepptau den Fluss und Ihr werdet schon den Ausgang des gottlosen Ortes vor euch erahnen können. Doch was ist das? Eine rote Barriere blockiert den Durchgang. Schreitet auf sie zu und spürt, wie die Erde erzittert. Bedrohlich und unaufhaltsam steigt eine gewaltige Kreatur aus dem Boden hervor und stellt sich Euch in den Weg: Ein Erdtroll. Es führt kein Weg daran vorbei, als ihn zu besiegen. Macht Euch auf einen harten Kampf gefasst, denn der Erdtroll kann gut was wegstecken. Habt Ihr schon einige Zauber gelernt, so ist es hier von Vorteil, Zeit verlangsamen, Attentäterangriff und Mehrfachschlag anzuwenden. Der Troll wird Euch mit Felsbrocken beschmeißen und gefährliche Sprung-Attacken ausführen, die Euch den Boden unter den Füßen wegreißen können. Bleibt also stetig in Bewegung, weicht den Brocken aus und haltet insbesondere Abstand, wenn der Troll zur Sprung-Attacke ansetzt. Diesen Angriff könnt Ihr aber auch mit dem Attentäterangriff umgehen. An der Lebensleiste am rechten Bildschirmrand könnt Ihr erkennen, wie viel Schaden der Gegner schon eingesteckt hat. Ansonsten empfiehlt es sich, ihm mit Pfeil und Bogen und/oder Magie beizukommen. Ist er besiegt, hinterlässt er einen Rubin, den Ihr einsammeln könnt, und zudem verschwindet die Barriere. Geht zusammen mit den Euch begleitenden Händlern durch die nun wieder zugängliche Höhle zu den Grabhügelfeldern.

Der verletzte HändlerBearbeiten

Solltet Ihr Euch dafür entschieden haben, den verletzten Händler mitzunehmen, dann gibt es einige Dinge, die Ihr beachten solltet. Der Mann ist infiziert, so viel steht fest. Und bis der Balverin-Fluch die Oberhand gewinnt, bleibt nicht mehr viel Zeit. Schafft Ihr es, die Grabhügelfelder in weniger als 5 Minuten zu erreichen, so überlebt der verwundete Händler. Braucht Ihr jedoch länger, wird er sich nach Ablauf der Zeit in einen Balverin verwandeln, der Euch angreift. Zwar wird er die anderen Händler in Ruhe lassen, aber Euch bleibt nichts anderes übrig, als Ihn zu bekämpfen. Ihn in seiner verwandelten Form zu töten bringt Euch 2 gute Grundhaltungspunkte ein.

Abschluss der QuestBearbeiten

Darkwood5
An den Grabhügelfeldern angekommen laufen die Händler voraus. Folgt ihnen und Ihr werdet an der Brücke auf einen weiteren Händler treffen, der Euch in Empfang nimmt. Er ist über Eure Ankunft sehr erfreut und erleichtert. Die Quest gilt damit als abgeschlossen und Ihr erhaltet als Trophäe die Händlerfeder. Hat der verletzte Händler überlebt erhaltet Ihr 200 Goldstücke zusätzlich und er bedankt sich für die Eskorte.

GroßtatenBearbeiten

In dieser Quest könnt Ihr Großtaten übernehmen. Geht dazu vor der Heldengilde auf das Podest und lasst Euch von der heraneilenden Menschenmenge bejubeln, während Ihr entscheidet, welche Großtat(en) Ihr annehmen wollt.

Kein SchutzBearbeiten

Beschreibung: Macht die Quest nackend.
Wette: 200 Gold
Belohnung: 400 Gold

Ohne einen KratzerBearbeiten

Beschreibung: Nehmt keinen Schaden.
Wette: 200 Gold
Belohnung: 1.000 Gold

Händler beschützenBearbeiten

Beschreibung: Bei dieser Quest müssen alle Händler überleben.
Wette: 100 Gold
Belohnung: 400 Gold

TippsBearbeiten

  • Es lohnt sich, die Händler mit der "Warten"-Funktion im sicheren Abstand zu den Gefahren abzustellen und die Wege freizukämpfen, bevor Ihr sie mit den Händlern beschreitet. Das einzige Areal, in dem das nicht empfehlenswert ist, ist Darkwood-See, da die Räuber aus dem Hinterhalt angreifen und sofort zu den Händlern rennen.
  • Solltet Ihr die Händler im Darkwood-Lager zurückgelassen haben, so könnt Ihr die folgenden Gebiete von Gegnern befreien - sie respawnen während der Quest nicht.
  • Bevor Ihr die Quest antretet, solltet Ihr den Zauber Leben heilen erlernt haben. So könnt Ihr in kritischen Momenten die Händler heilen.
  • Solltet Ihr die Großtat Händler beschützen und die Bitte des verwundeten Händlers, Euch begleiten zu dürfen, angenommen haben, so gilt die Großtat trotzdem als erfüllt, auch wenn der verletzte Händler sich in einen Balverin verwandelt haben sollte. Die Großtat bezieht sich nur auf die anderen beiden Händler.
  • Solltet Ihr die Händler mittels der "Warten"-Funktion irgendwo geparkt haben, tauchen sie nach der Film-Sequenz mit dem Erdtroll vor dem Durchgang zu den Grabhügelfeldern in Eurer unmittelbaren Nähe auf. Das ist aber kein Problem, da sie dort, wo sie dann stehen, außer Gefahr durch den Erdtroll sind.

TriviaBearbeiten

  • Der Händler mit dem helleren Hut hat eine optimistische Grundeinstellung. Dies ändert sich jedoch, falls der ängstlichere Händler mit dem dunkleren Hut sterben sollte.
  • Habt Ihr Euch dazu entschieden, dem verwundeten Händler zu helfen, so könnt Ihr auf eurer Reise mit anhören, wie er dem Fluch anheim fällt. Er sagt düstere Sachen wie "Mir ist flau im Magen, aber keine Bange, mir geht's ganz gut. Nur etwas merkwürdig. Bestimmt kein Anlass zur Sorge", "Ich bin so hungrig, ich könnte einen ganzen Kerl fressen" oder "Die Verwandlung wird in Kürze beginnen. Wir müssen uns sputen".
  • Das Darkwood-Bordell, welches es nur in Fable - The Lost Chapters und Fable Anniversary gibt, und dessen Eingang in Darkwood-See liegt, ist bis zum Abschluss dieser Quest noch nicht zugänglich, da es "wegen Renovierung geschlossen" ist. Danach steht es für Euch offen.
  • Wenn Ihr genugend Zeit habt, den Darkwood zu erkunden, solltet Ihr dies in den verschiedenen Arealen auch tun. Es verstecken sich viele Kisten mit wertvollen Gegenständen in Winkeln und versteckten Abzweigen, die abseits Eurer eigentlichen Route liegen. Bedenkt dabei aber, dass das Erkunden der Areale Zeit und somit möglicherweise den verfluchten Händler das Leben kostet.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.