FANDOM


Die Witchwood-Arena

Die Arena
TLC Map Arena

Der Vorraum der Arena
TLC Map ArenaCells

Die Heldenhalle
TLC Map ArenaHallOfHeroes
Ausgänge Arena-Eingang
Geschäfte Gemischtwarenladen im Vorraum der Arena
Feinde nahezu alle Gegner, die einem in Albion so begegnen können, außer vielleicht Käfer und Nymphen ... und noch ein paar neue - siehe die Quests
nicht zu vergessen: Messer-Jack, auch wenn er einen hier nur mit Worten attackiert
Charaktere Whisper
Quests Die Arena

optional
Die Seelen der Helden (TLC)

Die Witchwood-Arena ist ein Ort in Fable und Fable: The Lost Chapters bzw. Fable Anniversary.

Die Arena liegt am nördlichen Rand des Witchwoods.

Sie ist neben den 4 Boxringen in Süd-Bowerstone, Oakvale, Zwillingsklings Elite-Lager und Knothole Glade, dem Angelwettbewerb am Fisher Creek, dem Hühnertritt-Wettbewerb in Oakvale und dem Bogenschützen-Wettkampf am Eingangstor von Knothole Glade die wichtigste Veranstaltungsstätte für mehr oder minder sportliche Wettkämpfe in Albion.

Helden und Abenteurer kommen von Nah und Fern hierher, um sich mit anderen zu messen und ihr Können unter Beweis zu stellen.

GeschichteBearbeiten

Nach dem Untergang des Alten Reichs streiften Helden und Heldinnen, Menschen mit großer Macht, durch Albion, fähig sowohl Gutes als auch furchtbar Schlechtes zu tun. Trafen zwei solche Helden aufeinander, kam es oft zu spontanen Kämpfen, die je nach Heftigkeit der Differenzen durchaus auch bis zum Tod eines der Kontrahenten fortgesetzt wurden.

Manchmal wurden solche Kämpfe aber auch vorher verabredet und dann strömten Menschen aus dem Umland zusammen, um ihre jeweiligen Favoriten anzufeuern. Leider gab es durch die bei diesen Kämpfen, vor allem durch die Anwendung von Magie freigesetzten Urgewalten, immer wieder Opfer unter den Zuschauern.

Deshalb förderte Nostro - auch als Reaktion auf die auch zwischen Absolventen der von ihm gegründeten Heldengilde erneut aufflammenden Kämpfe - den Aufbau der Witchwood-Arena als Platz, wo solche Differenzen von jedermann und auch Schau- und Trainingskämpfe ohne Gefahr für das Publikum ausgetragen werden konnten.

Eine Regel aus der Zeit vor der Arena veränderte sich jedoch niemals: Sollte einer der Kämpfer es wünschen, gingen die Kämpfe bis zum bitteren Ende ... bis zum Tod.

Durch den Einfluss Nostros machthungriger Frau Magdalena verlor jedoch der ursprüngliche Gedanke für die Errichtung der Arena an Bedeutung und sie verkam mehr und mehr zu einer simplen Quelle der Unterhaltung für's Volk. Irgendwann begann man, wilde Kreaturen zu fangen und in der Arena gegen Möchtegern-Helden antreten zu lassen und so wuchs, selbst nach Nostros Tod, Ruhm und Bekanntheit der Arena immer weiter.

Jahrhunderte nach Nostros Tod war die Arena zu Albions größter Attraktion geworden und diente angehenden Helden dazu, sich die ersten Sporen zu verdienen und ihre Bekanntheit zu erhöhen. Am berühmtesten waren jedoch die Arena-Champions, die zwischen den Kämpfen niemals pausierten, doch inzwischen zählten wohl nur noch Messer-Jack und Donner dazu.

Der Held von Oakvale, ein Nachkomme William Blacks, versucht nach seinen Abenteuern um den Weißen Balverin in Knothole Glade seinen Ruhm durch Teilnahme an Kämpfen hier in der Arena zu vermehren. Allerdings kann der Held erst dann die Arena betreten, wenn der Häuptling von Knothole Glade - überzeugt von den Leistungen des Helden - sich für den Einlass des Helden verwendet.

Der Held kann dann vor dem Publikum zusammen mit seiner Freundin seit Kindertagen und gelegentlichen Rivalin Whisper durch die Runden kämpfen.

Nachdem Arachnox besiegt wurde, fordert Messer-Jack die beiden Helden auf, einen Kampf bis zum Tod zu führen. Nun liegt es in der Hand des Helden, ob er sich an seine Absprache mit Whisper hält und nur einen Showkampf führt, oder ob er Whisper tötet.

Das Ende der ArenaBearbeiten

Zwischen den Ereignissen von Fable I und Fable II wurden Helden in Albion als Feinde betrachtet, gejagt und gefangen genommen. Die Witchwood-Arena wurde in diesen dunklen Tagen benutzt, um die gefangenen Helden zu ermorden. Manche von ihnen versuchten, um ihre Freiheit zu kämpfen, aber gleichgültig ob sie gewannen oder verloren, sie alle wurden auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

Irgendwann wurde die Witchwood-Arena zerstört.

Fünf Jahrhunderte später schauen die Bewohner Albions in Fable II den gleichen Kämpfen im Hexenkessel zu.

Beschreibung der ÖrtlichkeitenBearbeiten

Die HeldenhalleBearbeiten

Vom Arena-Eingang, einem Teil des Witchwoods, her kommend, betritt der staunende Besucher dieses erhabene Bauwerk, in dessen dämmriger Atmoshäre überlebensgroße Statuen der einstigen Arena-Champions stehen und an ihr Leben und Wirken erinnern.

Am hinteren Ende führen links und rechts Treppen zu den Besucherrängen, während die Kämpfer geradeaus gehen - auf sie wartet

Der Vorraum der ArenaBearbeiten

Da dieser Raum sich direkt unter den Zuschauerrängen befindet, sind Ein- und Ausgang nur über lange, steile Treppen möglich. Die Arena-seitige wird von zwei sehr "humorvollen" Söldnern bewacht, die hier auch für Ordnung sorgen sollen und den jeweils nächsten Arena-Kämpfer aufrufen.

Hier werden Helden, die zum ersten Mal in der Arena kämpfen wollen, in die hier geltenden Regeln eingewiesen, können an verschiedenen Strohpuppen noch einmal ihre Angriffstechniken ausprobieren oder am Verkaufstand in der Mitte des Raumes diverse Tränke, Nahrung, ein paar Waffen und Rüstungsteile kaufen.

Es wird allerdings gar nicht gern gesehen, wenn Kämpfer bereits hier Händel miteinander beginnen, denn dies ist ausdrücklich reserviert für

Die ArenaBearbeiten

Hier in diesem sandigen Rund unter der strahlenden Sonne Albions, treffen Helden auf Helden oder auf alles, was die Fauna an Wunderlichem und Gefährlichem so zu bieten hat.

Zusätzlich sorgen die messerscharf geschliffenen Klingen von vier im Untergrund versteckten Apparaturen, welche durch Annäherung ausgelöst aus dem Boden emporkommen und Freund und Feind fürchterliche Wunden schlagen, für weitere Spannung.


Arena

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.